1. Skip to Menu
  2. Skip to Content
  3. Skip to Footer

Zertifizierungsablauf

  • 1. Informationsblätter zum Betrieb (zur Vorbereitung auf die Betriebsbegehung)

     Ausfüllen der Formulare

     Zusendung des EHZ Halal-Kriterienkatalogs

     Aufstellung aller im Betrieb eingesetzten Rohstoffe und Lebensmittelzusatzstoffe/Gewürze (um einen Überblick zu haben) + Produktspezifikationen

     Aufstellung aller Lieferanten, von denen Fleisch zugekauft werden (falls Fleisch bei der Produktion eingesetzt wird)

     

    2. Termin Vor-Ort zum Kennenlernen und Betriebsbegehung

     Produktspezifikationen (zB Allergenen-Checkliste) der Gewürze / Zusatzstoffe werden benötigt. Hierbei muss die Frei-heit von Schweine-DNA, weitere tier. Bestandteile, Blut und Alkohol (als Genussmittel) gewährleistet werden.

     

    3. Kontrolle der eingesetzten Roh- bzw. Lebensmittelzusatzstoffe bezüglich der Halal-Beschaffenheit

     Gegenkontrolle bei einem unabhängigen Labor der eingesetzten Roh-/Zusatzstoffe (stichprobenartig unter Absprache der Größe und Umfang mit dem Zertifikatnehmer)

     Halal-Zertifikate von den Fleischlieferanten bzw. Auditierung der Fleischlieferanten (falls Fleisch bei der Produktion eingesetzt werden)

     Kalkulation der Zertifizierungsgebühr

     

    4. Dem EHZ Gelehrtenrat werden die Berichte vorgelegt.

    5. Bei Freigabe durch das EHZ Gelehrtenrat wird es dem Betrieb mitgeteilt

    6. Unterzeichnung der Halal-Verträge

    7. Zusendung des Halal-Zertifikats (falls erwünscht auch auf englisch und weiteren Sprachen)

Deckblatt A4 KK DE
Halal Richtilinen Deutsch
 transparent
Deckblatt A4 KK EN
Halal Richtilinen Englisch
 transparent
Deckblatt A4 KK  TR
Halal Richtilinen Türkisch